Wir für Sie!

Seite September 2016 sitzt die AfD als demokratisch gewählte Partei mit drei
Vertretern im Gemeinderat zu Isernhagen.

Was die Menschen draußen im Land beschäftigt, wird in großen Teilen ignoriert. Sorgen
und Nöte werden allzu häufig als „Panikmache“, „Stammtisch“ und „Populismus“
abgetan. Die Abgehobenheit der Etablierten Parteien sorgt für eine Entfremdung
zwischen der angestammten Bevölkerung und der Politik. Zum Nachteil der hier
lebenden Menschen. Nicht nur bei den großen Themen, die das ganze Land betreffen,
sondern auch in lokalen Belangen wird mehr und mehr am Bürger vorbei regiert. Wir als
AfD sorgen dafür, dass der Bürgerwille bei Entscheidungen auf kommunaler Ebene
wieder mehr Berücksichtigung findet! Wir nehmen die Anmaßung seitens der Politik,
dem Bürger Sachverstand abzusprechen und über seinen Kopf hinweg Entscheidungen
zu fällen, nicht länger hin!

Dr. Fritz Küke
Dr. Fritz KükeDiplom Chemiker, Unternehmer
Schwerpunkte: Entwicklung eines gesunden Mittelstandes in unserer Gemeinde. Als Chemiker hat er zudem ein besonderes Augenmerk auf alle umweltrelevanten Sachthemen.
Jürgen Klingler
Jürgen KlinglerKaufmann, Unternehmer
Schwerpunkte: Erhaltung der Lebensqualität im ländlichen Raum. Mehr Bürgernähe, bessere Nahversorgung, Öffentlicher Nahverkehr, Sicherheit und lokale Gesundheitsversorgung.
Hans-Heinrich Redeke
Hans-Heinrich RedekeDiplom Sozialwissenschaftler, Unternehmer
Schwerpunkte: Familien- und Schulpolitik, sowie die Entwicklung der Sportvereine in Isernhagen.

Die AfD Isernhagen zu….

Die AfD Isernhagen setzt sich für ein differenziertes Schulsystem ein. Das unterschiedliche Leistungsniveau der Schüler macht die Beibehaltung des bewährten Systems aus Hauptschule, Realschule und Gymnasium notwendig. Die Integrierte Gesamtschule ist aus Sicht der AfD Isernhagen daher nicht das geeignete Instrument, um hohe Bildungsstandards zu setzen und zu halten.

Der hohe Aufwand an Steuergeldern zur Finanzierung der Klima- und Verkehrswende in der Gemeinde Isernhagen ist angesichts der ernüchternden Ergebnisse nach Meinung der AfD Isernhagen nicht mehr zu vertreten. Die Umstellung des gemeindeeigenen Fuhrparks auf E-Autos sowie die Installation von E-Tankstellen im Gemeindegebiet sind die falschen Antworten auf den von den
Medien herbeigeschriebenen „Klimawandel“. E-Mobilität ist mitnichten CO 2 -neutral, da ein E-Auto schon bei seiner Herstellung mehr CO 2 erzeugt, als ein Diesel in seinem gesamten Lebenszyklus. Die Zukunft gehört den Verbrennungsmotoren, die mit E-FUEL Stoffen betrieben werden, die nach dem weiterentwickelten, deutschen Fischer-Tropsch Verfahren
gewonnen werden und der Wasserstofftechnologie zum Betrieb von Brennstoffzellen.

Der Flughafen Langenhagen ist für die regionale Wirtschaft eine wichtige Lebensader. Daher lehnt die AfD Isernhagen das geforderte Nachtflugverbot über Isernhagen ab. Wichtige Güter und Produktionsmittel für die heimische Wirtschaft gelangen in der Nacht via Luftfracht nach Langenhagen und stehen am Folgetag für die Produktion zur Verfügung. Damit ist der Flughafen Langenhagen ein wichtiger Standortfaktor für zahlreiche Unternehmen und sichert so indirekt tausende von Arbeitsplätzen in der Region. Das muss bei der Diskussion berücksichtigt werden.

Der sichere Betrieb von 290 Kilometern Abwassernetz, 59 Pumpwerken und 15 Regenrückhaltebecken gehört in fachkompetente Hände. Wir sind daher für den zeitgemäßen, sicheren, ordnungsgemäßen und preiswerten Betrieb des Abwassernetzes durch den Wasserverband Peine. Die AfD-Fraktion hat mit ihren Anfragen bezüglich des rechtssicheren Betriebs des Abwassernetzes bereits einige eklatante Mängel aufgedeckt. So wurde beispielsweise laut Verwaltung keine regelmäßige Unterrichtung der Mitarbeiter gemäß § 14 der Gefahrstoffverordnung durchgeführt. Das muss sich ändern!